Deutsch
 

Torqueantrieb

  • Hohe Drehzahlen 
  • Optional Dreh-Fräsoperationen in einer Aufspannung
  • Hohe Beschleunigungswerte für kürzeste Positionierung
  • Kein mechanischer Verschleiß, keine Nachjustage des Antriebes notwendig

Konventioneller Antrieb

  • Hohe übertragbare Drehmomente
  • Nahezu spielfreie Einstellung des Antriebssystemes
  • Mögliche Nachjustage des Schneckenspieles durch Einsatz von Duplex-Schneckentrieben

Mehrachsschwenksysteme

  • Antrieb mittels Torquemotoren, mittels Schneckentrieben oder als kombinierte Lösung
  • Bearbeitung hochkomplexer Konturen
  • 5-Seitenbearbeitung
  • Möglichkeit des hauptzeit-parallelen Rüstens bei Mehrachsschwenksystemen